Beiträge aus Apropos, Tiroler Tageszeitung

Alois Schöpf: Teures Geschwätz. Apropos

Wie kommen Tirols Kulturschaffende eigentlich dazu, meist Politikerinnen vor die Nase gesetzt zu bekommen, die von Kultur so wenig verstehen, dass sie zuerst einen Partizipationsprozess starten müssen, um zu wissen, was sie wollen sollen?

weiterlesen »

Alois Schöpf: Eine sehr naive Frage. Apropos

Vielleicht ist die Frage morgen schon überholt und peinlich. Zum Glück bin ich nicht der deutsche Marinechef, der wegen russlandfreundlicher Äußerungen gehen musste. Und ich bin auch nicht so naiv, Herrn Putin für einen Saubermann zu halten.

weiterlesen »

Alois Schöpf: Ende der Stagnation! Apropos

Dass die ÖVP speziell in den Ländern und am Land mit Volksmusik, Schützenwehr und schönen Trachten gesellschaftspolitisch ein folkloristisch konservatives Weltbild vertritt, dürfte als Geschäftsmodell nicht unter die Staatsgeheimnisse fallen.

weiterlesen »

Tiroler Tageszeitung: Machtwechsel am Bildschirm

Zwar wenden sich, besonders an Feiertagen, immer noch Würdenträger aus prunkvollen Kirchen und hinter den Mikrophonen politischer Pressekonferenzen mit erhabener Rede an uns und wirken dabei mit ihren Ermahnungen und Belehrungen zunehmend deplatziert.

weiterlesen »

Tiroler Tageszeitung: Erinnern Sie sich noch?

Wer routinemäßig antikapitalistisch auf die globalen Online-Riesen schimpft, weil sie jetzt im Lockdown wieder das Geschäft des Jahres machen, sollte bitte nicht vergessen, dass auch österreichische Produzenten von ihnen profitieren und leben.

weiterlesen »