Helmut Schiestl: Ein schöner Vormittag. Short Story

Ich fuhr mit einem Rollstuhl durch die Stadt, obwohl ich gehen konnte und den Rollstuhl gar nicht benötigt hätte. Ein alter Freund begleitete mich dabei, und ich sagte zu ihm, dass mich jetzt viele Leute für verrückt halten werden.

Weiterlesen Helmut Schiestl: Ein schöner Vormittag. Short Story
Andreas Niedermann: Muss wirklich gesagt sein, was einmal gesagt werden muss? Eine Protestrede gegen mich selber.

Warum soll das, was bislang nicht gesagt wurde, auf einmal gesagt werden? Wo war denn jenes Besagte, das einmal gesagt werden musste, bisher? Wo hat es sich herumgetrieben?

Weiterlesen Andreas Niedermann: Muss wirklich gesagt sein, was einmal gesagt werden muss? Eine Protestrede gegen mich selber.
Elias Schneitter: Die Energie im Eckbeisl. Szene

(In Wiener Beisl am Eck, Hernals. Später Vormittag.) Heinz: (Stammgast, 80 Jahre alt, rauchige Stimme) Wos do bei der Wien Energie wieda laufn tuat… Walter: (Beislwirt) Wos wird do scho wieda glaffn sei. Vazockt hammse se!

Weiterlesen Elias Schneitter: Die Energie im Eckbeisl. Szene