Helmuth Schönauer im Interview: Was ist los im Vaterland?

Helmuth Schönauer ist der „Generalrezensent der österreichischen Literatur“. Tausende Bücher hat der gelernte Bibliothekar gelesen, sechstausend davon besprochen. Ein Gespräch mit dem Kenner der österreichischen Seele.

Weiterlesen Helmuth Schönauer im Interview: Was ist los im Vaterland?
Literarische Korrespondenz: An den ORF z.H. von Wrabetz, Guggenberger, Dörr! Betrifft: Fehlinformationen über Atheisten in Österreich!

Wir haben uns auf die Ankündigung, dass ein Film über Atheisten in Österreich gedreht wird, gefreut. Leider ist das allzu selten der Fall. Wir waren aber vom ausgestrahlten Film ehrlich gesagt sehr enttäuscht.

Weiterlesen Literarische Korrespondenz: An den ORF z.H. von Wrabetz, Guggenberger, Dörr! Betrifft: Fehlinformationen über Atheisten in Österreich!
Alois Schöpf: Anbiederung statt Würde. Wenn Marketing die Politik ersetzt. Essay 4. Teil

Wir waren überrascht, dass das intellektuelle Niveau und die Intensität des Gedankenaustausches mit dem schlechten Image, das Politiker in der Bevölkerung zu haben pflegen, so gar nicht übereinstimmten.

Weiterlesen Alois Schöpf: Anbiederung statt Würde. Wenn Marketing die Politik ersetzt. Essay 4. Teil
Alois Schöpf: Hängt sie höher! Der Frustrierte lebt von der Demütigung des Erfolgreichen. Zur Psychologie des zeitgeistigen Publikums. Essay 3. Teil

Nach Andreas Reckwitz, der in seinem Werk „Das hybride Subjekt“ die Frage untersucht, wie jemand zu dem wird, was er werden soll, ist das Subjekt der Moderne und Postmoderne durch die Nötigung zum Selbstentwurf gekennzeichnet.

Weiterlesen Alois Schöpf: Hängt sie höher! Der Frustrierte lebt von der Demütigung des Erfolgreichen. Zur Psychologie des zeitgeistigen Publikums. Essay 3. Teil
Alois Schöpf: Von der Aufklärung zum säkularen Priestertum. Wie die Medien die Moral benützen, um sich selbst zu sakralisieren. Essay. 2. Teil

Heute sind die klassischen Medien, auch wenn es ihnen noch immer gelingt, die jeweils neueste und in Wahrheit durchwegs deprimierende Medienanalyse in ein verlogenes Eigenlob umzumünzen, längst Auslaufmodelle.

Weiterlesen Alois Schöpf: Von der Aufklärung zum säkularen Priestertum. Wie die Medien die Moral benützen, um sich selbst zu sakralisieren. Essay. 2. Teil