Egyd Gstättner: Zwei Wörtherseen. Oder: Die Schönen und die Reichen, die Armen und die Leichen. Essay

Zweimal im Jahr ist der Wörthersee das Fernseh-Hauptabendprogramm: Einmal in der Starnacht, einmal Am Schauplatz. Seltsamerweise sind Moderatoren, Personal und Inhalte streng voneinander getrennt, als gäbe es zwei Wörtherseen.

Weiterlesen Egyd Gstättner: Zwei Wörtherseen. Oder: Die Schönen und die Reichen, die Armen und die Leichen. Essay
Egyd Gstättner: Endlich Nichtraucher oder: Wie wir die Sucht besiegten.

Den heurigen Weltnichtrauchertag habe ich zum Anlass genommen, ein wenig in den Nachlässen prominenter Meister zu stöbern, die ihre Sucht besiegten, ohne dass die Öffentlichkeit bisher davon Kenntnis erlangt hätte.

Weiterlesen Egyd Gstättner: Endlich Nichtraucher oder: Wie wir die Sucht besiegten.
Egyd Gstättner: Demokratien und Diktaturen. Oder: Es gibt keinen richtigen Song Contest im falschen.

Mittlerweile stehen alle Teilnehmer beim diesjährigen Song Contest fest: Allerdings sind alle falsch! In manchen Ländern herrscht Diktatur (z. B. bei uns), in den meisten Demokratie.

Weiterlesen Egyd Gstättner: Demokratien und Diktaturen. Oder: Es gibt keinen richtigen Song Contest im falschen.
Egyd Gstättner: Selbstsegnung des Zeitlichen? Essay

Es ist viele Jahre her, dass der Schauspieler und Sänger Ludwig Hirsch Selbstmord begangen hat, indem er im Krankenhaus aus dem Fenster seines Zimmers im fünften Stock gesprungen ist, weil er unheilbar krank seine grässlichen Schmerzen nicht mehr ertragen konnte.

Weiterlesen Egyd Gstättner: Selbstsegnung des Zeitlichen? Essay