Literarische Korrespondenz: Walter Plasil an Alois Schöpf. Betrifft: Kommentar zu „Wider das Axiom vom gierigen Menschen“

Die Wirtschaft, das sind wir alle! Ja, könnte man sagen. Wirtschaft ist aber nichts weiter, als ein Oberbegriff, der nur aussagt, es handelt sich um ein System von Geben und Nehmen im menschlichen Zusammenleben.

Weiterlesen Literarische Korrespondenz: Walter Plasil an Alois Schöpf. Betrifft: Kommentar zu „Wider das Axiom vom gierigen Menschen“
Literarische Korrespondenz: Walter Plasil an Alois Schöpf. Betrifft: Brandgefährlicher Fußball!

Über Jahrzehnte hinweg stellen Sportreporter immer die gleichen doofen Fragen und erhalten immer dieselben gleich doofen Antworten. Das Schema bleibt, nur die Namen wechseln.

Weiterlesen Literarische Korrespondenz: Walter Plasil an Alois Schöpf. Betrifft: Brandgefährlicher Fußball!
Walter Plasil: Das große Umdenken bei den Tiroler Schützen. Satire

Anlässlich der allgegenwärtigen Berichterstattung über den leidvollen Ukraine-Krieg weisen die Anführer der Schützen und Marketenderinnen auf ihre historische Aufgabe der Landesverteidigung sowie die Verteidigung ihrer Grundsätze hin.

Weiterlesen Walter Plasil: Das große Umdenken bei den Tiroler Schützen. Satire
Walter Plasil: Zufall, ja oder nein? Satire

Mir war nämlich aufgefallen, dass bei den kolportierten Namen jener Personen, die von der Korruptionsstaatsanwalt in Augenschein genommen wurden, eine zufällige Häufung von ÖVP-Mitgliedern erkennbar war.

Weiterlesen Walter Plasil: Zufall, ja oder nein? Satire
Walter Plasil: Wahre Geschichten, wie Putin zu Tode kam. Satire

Es geht darum, im Falle des Todes von Putin sofort die richtige Erklärung für die Weltpresse zur Verfügung zu haben. Aus Gründen der Schnelligkeit hat man mehrere glaubwürdige Szenarien angenommen, die über kurz oder lang Wirklichkeit werden könnten.

Weiterlesen Walter Plasil: Wahre Geschichten, wie Putin zu Tode kam. Satire
Walter Plasil: Von Huren und Gsindl. Stop stop! Das würde ich heute nicht mehr so formulieren. Satire

Das war nur lockere Kommunikation unter Freunden. In Wahrheit waren das eigentlich nur kleine Versprecher. Die Menschen habe ja keine Ahnung davon, was bei persönlichen Treffen zwischen Politikern erst alles gesagt wird!

Weiterlesen Walter Plasil: Von Huren und Gsindl. Stop stop! Das würde ich heute nicht mehr so formulieren. Satire