Walter Plasil: Wahre Geschichten, wie Putin zu Tode kam. Satire

Es geht darum, im Falle des Todes von Putin sofort die richtige Erklärung für die Weltpresse zur Verfügung zu haben. Aus Gründen der Schnelligkeit hat man mehrere glaubwürdige Szenarien angenommen, die über kurz oder lang Wirklichkeit werden könnten.

Weiterlesen Walter Plasil: Wahre Geschichten, wie Putin zu Tode kam. Satire
Walter Plasil: Von Huren und Gsindl. Stop stop! Das würde ich heute nicht mehr so formulieren. Satire

Das war nur lockere Kommunikation unter Freunden. In Wahrheit waren das eigentlich nur kleine Versprecher. Die Menschen habe ja keine Ahnung davon, was bei persönlichen Treffen zwischen Politikern erst alles gesagt wird!

Weiterlesen Walter Plasil: Von Huren und Gsindl. Stop stop! Das würde ich heute nicht mehr so formulieren. Satire
Walter Plasil: Bitte nicht beten! Satire

Die Energie, die man durch das Nichtbeten einspart - so meinen diese eigenartigen Leute - könne man anderwärtig ökonomischer einsetzen. Etwa, indem man wieder mal ein gutes Buch liest oder seinen fleischlichen Lüsten folgt.

Weiterlesen Walter Plasil: Bitte nicht beten! Satire
Literarische Korrespondenz: Walter Plasil. Betrifft: Zu Ronald Weinbergers Sicht auf 1968

Wenn es etwas politisch zu bekämpfen gibt, dann ist es neben dem Islamismus und dem Antisemitismus der Rechtsextremismus. Das heißt nicht, dass man Linksextremismus gutheißt. Dummheit bleibt Dummheit.

Weiterlesen Literarische Korrespondenz: Walter Plasil. Betrifft: Zu Ronald Weinbergers Sicht auf 1968