Norbert Hölzl: Der Dammbruch Richtung Ukraine-Krieg. Essay

In seinem Buch „Wer beherrscht die Welt?“ schrieb Noam Choms­ky: Nach der Zustimmung Gorbatschows zur deutschen Wiedervereinigung versicherte ihm Präsident Bush, „dass sich die NATO nicht einen Zentimeter nach Osten ausdehnen würde …"

Weiterlesen Norbert Hölzl: Der Dammbruch Richtung Ukraine-Krieg. Essay
Norbert Hölzl: Der größte Bluff bei einer Präsidentschaftswahl. Vor 30 Jahren – bis heute nicht aufgedeckt.

1992 trat der kaum bekannte Beamte im Außenministerium Thomas Klestil als Kandidat der ÖVP gegen den populären SPÖ-Verkehrsminister Rudolf Streicher an. Streicher lag an erster Stelle. Es kam zur Stichwahl.

Weiterlesen Norbert Hölzl: Der größte Bluff bei einer Präsidentschaftswahl. Vor 30 Jahren – bis heute nicht aufgedeckt.
Norbert Hölzl: „Der ist für alle da!“ Erinnerungen an Luis Durnwalder anlässlich seines 80. Geburtstags.

Nach Magnagos 29-jähriger Regentschaft war die Nachfolgefrage nicht ganz eindeutig. Natürlich fragte ich Durnwalder danach. Seine Antwort war verblüffend ehrlich: „Ich war nie sein Liebling!"

Weiterlesen Norbert Hölzl: „Der ist für alle da!“ Erinnerungen an Luis Durnwalder anlässlich seines 80. Geburtstags.
Norbert Hölzl: Quergestelltes Schiff im Suezkanal. Versuch einer historischen Einordnung

Der Suezkanal ist wieder einmal blockiert. Diesmal ohne böse Absicht durch ein 400 m langes Containerschiff. Die holländische Bergungsfirma hat schon mehrfach ähnliche Monstren im Kanal befreit.

Weiterlesen Norbert Hölzl: Quergestelltes Schiff im Suezkanal. Versuch einer historischen Einordnung
Norbert Hölzl, Das Heilige Land Tirol war einst das unheiligste der Christenheit. 3. Teil: Antisemitismus und religiöse Intoleranz

Als 1985 Bischof Stecher die grässliche antisemitische Propaganda verdecken ließ und den verrückten Anderl- Kult abschaffte, setzte es einen Sturm der Entrüstung vonseiten selbsternannter Vorkämpfer des Heiligen Landes Tirol.

Weiterlesen Norbert Hölzl, Das Heilige Land Tirol war einst das unheiligste der Christenheit. 3. Teil: Antisemitismus und religiöse Intoleranz